Lade Veranstaltungen

KUNSTPAUSE: EIN WERK – 15 MINUTEN

7. Mai //13.00 – 7. Mai 2019//13.15

Lucas Cranach, Judith mit dem Haupt des Holofernes. Mit Sarvenaz Ayooghi

Ein Bild nach vollbrachter Tat: Die schöne Witwe Judith schafft es mit ihren Reizen und durch List, den assyrischen Hauptmann Holofernes zu überwältigen, und köpft ihn gnadenlos.
Die Renaissance war fasziniert von dieser Geschichte. Mehr als 20 Darstellungen verließen zwischen 1530 und 1531 Cranachs „Bildermanufaktur“, die alle Judith mit dem enthaupteten Kopf zeigen. War sie mehr als nur ein Lieblingsmotiv? Galt Judith womöglich als Symbolfigur der protestantischen Bewegung, die gegen die katholischen Unterdrücker aufbegehrte?
Schließlich war Lucas Cranach überzeugter Anhänger der Reformation. Und Trauzeuge Luthers.

Freier Eintritt

Sonderöffnungszeiten

Dürer-Ausstellung
Di - So 10.00 – 18.00 Uhr
Do 10.00 – 20.00 Uhr
Montag geschlossen

NRW-Corona-Schutzverordnung vom 20.08.2021

Für den individuellen Besuch einer Ausstellung gilt: Sie müssen im Museum
eine medizinische Maske tragen und die AHA-Regeln einhalten: Abstand halten
(mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten.

Wenn Sie an einer Führung teilnehmen oder eine Veranstaltung im Museum
besuchen, müssen Sie darüber hinaus die 3G-Regel beachten: geimpft, genesen,
getestet. Halten Sie dann bitte einen Nachweis über Impfung, Genesung oder
negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereit.

Bitte melden Sie sich zu Führungen an: Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumsdienst@mail.aachen.de