Suermondt-ludwig-museum
WILHELMSTRASSE 18
52070 AACHEN
T +49-241-47980-40

öffnungszeiten
Di - So  10.00 uhr - 17.00 uhr
Montags geschlossen

 

09.03. - 25.06.2023

chronik eines augenblicks

bilder und ihre geschichten in der sammlung fricke

Das Objekt als Chronik

Ein Fotojournalist, hinter einem Vorhang versteckt, auf den richtigen Moment wartend. Ein wagemutiger Fotograf auf stürmischer See vor Helgoland, der schwer seekrank mit nur einer Aufnahme wieder an Land zurückkehren muss. Ein Familienbild im Auto, das auf den ersten Blick wie ein Schnappschuss auf der Durchreise wirkt, in Wirklichkeit jedoch ein Abbild von Tragik und Elend ist. Ein Staatsmann, der vor seiner Auszeichnung mit dem Karlspreis an protestierenden Aachener Bürgerinnen und Bürgern vorbeifahren muss. Ein Invalide, der kurz nach Kriegsende 1945 durch das zerbombte Köln humpelt, von der Stadt dafür bezahlt und beauftragt.

Anhand von ca. 40, teils ikonischen Fotografien aus dem Zeitraum 1912 bis 1997 aus der Fotosammlung des Ehepaars Karsten und Christiane Fricke sollen jene Geschichten erzählt werden, die uns in vielen Fällen verborgen blieben.

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, so die Redewendung. Worte können ein Bild jedoch auch verändern, es beeinflussen und die Sichtweise darauf schlagartig umkehren. Die Geschichte des Bildes ist ebenso aussagekräftig, wie das, was wir auf ihm sehen. Was passierte hinter der Kamera? Was geschah mit dem Bild, nachdem es gemacht wurde? Welche Umstände und Entscheidungen haben auf das Erscheinungsbild des Abzugs, auf seine Herkunftsgeschichte eingewirkt? Es gibt ein Davor und ein Danach, eine Vielzahl von Momenten, die das Foto zu erzählen hat.

Das Objekt als Chronik.

Aus dem Bestand des Sammlerpaares werden Arbeiten von 26 Fotograf:innen präsentiert, u.a.von Franz Schensky, Rosemarie Clausen, Hermann Claasen, Robert Lebeck, Barbara Klemm, Stefan Moses, Bruce Davidson, Bettina Flitner, Toni Schneiders, Mary Ellen Mark und Ragnar Axelsson. Sie eröffne uns einen zweiten, tiefgründigeren Blick auf das Bild, indem die Hintergründe begleitend dazu erzählt werden.

Eröffnung

Mi, 08.03.2023, 17:30 Uhr

ohne Anmeldung

Kuratorin

Sarvenaz Ayooghi

Katalog

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit ca. 100 Seiten und bis zu 40 Abbildungen in s/w.