Lade Veranstaltungen

KUNSTPAUSE: EIN WERK – 15 MINUTEN

16. April //13.00 – 16. April //13:15

Hans von Aachen – Porträt des Jacques Bylivelt. Mit Sarvenaz Ayooghi

Ruppiger Start in eine rasante Karriere: Als der Jüngling Hans von Aachen (1552-1615) bei einem niederländischen Maler in Venedig anklopft, schlägt der ihm fast die Tür vor der Nase zu. Er traut dem jungen Mann nichts zu. Der Rheinländer macht trotzdem seinen Weg: Italien, Deutschland – schließlich Hofmaler von Kaiser Rudolf II. in Prag. Sein Ruhm verraucht im Pulverdampf der Geschichte. Erst 400 Jahre später entdecken die Aachener ihren verschollenen Sohn wieder, der genau genommen gar kein Aachener ist. Die familiären Wurzeln in Aachen, in Köln geboren, Lehre bei einem flämischen Maler, zehn Jahre Italien – Hans von Aachen war ein rheinisch-munterer Wandler zwischen den Welten, der gerne lachte und ein Gläschen Wein trank. Und er war ein Europäer.

Freier Eintritt

Sonderöffnungszeiten

Ostern
Karfreitag 10.00 – 17.00 Uhr
Karsamstag 10.00 – 17.00 Uhr
Ostersonntag 10.00 – 17.00 Uhr
Ostermontag geschlossen

Christi Himmelfahrt
10.00 – 17.00 Uhr

Fronleichnam
10.00 – 17.00 Uhr

24./ 25./ 31.12.
geschlossen

1. Januar
10.00 – 17.00 Uhr

Eintrittspreise

Der Eintritt für Gäste bis einschließlich 21 Jahren ist frei.

Erwachsene:
6,00 Euro; ermäßigt: 3,00 Euro

Gruppen ab 8 Personen:
3,00 Euro je Person

Bei Sonderausstellungen können andere Preise gelten.

Museumscard „6 for 6“
Jeweils ein Eintritt in fünf Museen plus Rathaus / sechs Monate lang: 14,00 Euro; ermäßigt: 10,00 Euro