Lade Veranstaltungen

Aktionstag – Täuschend echt!

22. April //00.00

Eintritt frei

Familienführung durch die Ausstellung um 11.00 Uhr und 14.00 Uhr

Kinderprogramm im Foyer von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Leitung: Sabine Gandelheidt / Pia Güntner

Führungen durch die Sonderausstellung für Erwachsene um 11.00 Uhr / 12.00 Uhr / 15.00 Uhr
11.00 Uhr: Dr. Josef Gülpers
12.00 Uhr: Georg Tilger
15.00 Uhr: Kuratorenführung, Wibke Birth

 

Täuschungen aufdecken, Geheimnisse verstecken

Beim Aktionstag im Suermondt-Ludwig-Museum am Sonntag, 22. April 2018,  dreht sich alles ums Tarnen und Täuschen in der Malerei. Der Aachener Sammler Barthold Suermondt, der auch Ratsherr war und nach dem ein Platz in Aachen benannt ist, hatte eine gute Spürnase dafür, Täuschungen in Gemälden zu enttarnen, Meisterwerke für wenig Geld zu ersteigern und unter neuen Signaturen die verborgenen Originale zu erkennen.

 

Ein R für Rembrandt

Am Aktionstag können Kinder selbst zu Forschern werden, Täuschungen enttarnen und Geheimnis-Bilder gestalten. In den Familienführungen wird gemeinsam nach dem versteckten R für Rembrandt, dem großen Meistermaler, in einem Gemälde des flämischen Künstlers Frans Snyders gesucht, oder im Damenbildnis von Govaert Flinck die geheime Fächersprache entschlüsselt.

Täuschen meint auch: täuschend echt gemalt! Verschiedenste Stillleben mit Vögeln und Tischen voller Köstlichkeiten lassen die Illusion entstehen, der Betrachter könnte sich an den gedeckten Tisch setzen und die Wärme des Glutschälchens spüren. Der Museumskoffer macht es möglich, viele Gegenstände aus den Gemälden selbst einmal in die Hand zu nehmen, Stoffe zu spüren und nachzuempfinden, wie es auf dem Fischmarkt riecht!

 

Selbst mal Künstler sein

Von 11-16 Uhr sind Kinder jeden Alters eingeladen, geheime Bilder zu malen und ihre eigene Künstlersignatur entwerfen, die sie als Stempel mit nach Hause nehmen können.

An diesem Tag gibt es auch die Möglichkeit, Ölbilder einmal auf der Staffelei ganz aus der Nähe zu betrachten, mit der Lupe. Original und Täuschung verschwimmen dabei und lassen vieles über Maltechniken und das Erkennen von Fälschungen erfahren.

Und wie wäre es, selbst zum Kunstwerk werden? Das  ermöglicht eine Fotowand. Sie lädt klein und groß ein, sich verkleidet mit Hüten, Fächern und Stoffen in einem goldenen Rahmen abzulichten, sich zur Magd oder zum edlen Herren zu stilisieren und ein schönes Erinnerungsbild an diesen Tag mit nach Hause zu nehmen.

 

 

Sonderöffnungszeiten

Dürer-Ausstellung
Di - So 10.00 – 18.00 Uhr
Do 10.00 – 20.00 Uhr
Montag geschlossen

NRW-Corona-Schutzverordnung vom 20.08.2021

Für den individuellen Besuch einer Ausstellung gilt: Sie müssen im Museum
eine medizinische Maske tragen und die AHA-Regeln einhalten: Abstand halten
(mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten.

Wenn Sie an einer Führung teilnehmen oder eine Veranstaltung im Museum
besuchen, müssen Sie darüber hinaus die 3G-Regel beachten: geimpft, genesen,
getestet. Halten Sie dann bitte einen Nachweis über Impfung, Genesung oder
negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereit.

Bitte melden Sie sich zu Führungen an: Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumsdienst@mail.aachen.de