Lade Veranstaltungen

„Chambre Privée“: Jan van der Heyden, Platz mit Architektur-motiven aus Köln

23. März //13.00

DI, 23.03., 13.00 UHR @SUERMONDTLUDWIG

Jan van der Heyden war nicht nur ein holländischer Architekturmaler, sondern auch genialer Erfinder: Auf ihn gehen eine Straßenbeleuchtung in Amsterdam und die Erfindung des Feuerwehrschlauchs zurück. Seiner Fantasie ließ er auch in seinen sogenannten Köln-Ansichten freien Lauf. Sie entstammen einer Reise Ende der 1650er Jahre in die Domstadt, wo er seine Eindrücke in Skizzen festhielt. Diese kombinierte er dann mit Architekturfantasien, so dass seine Werke eher fiktive als realistische Darstellungen sind. Dennoch lassen sich einige bekannte Kölner Kirchen in dem Gemälde wiederfinden.

Mit Sarvenaz Ayooghi

Sonderöffnungszeiten

Dürer-Ausstellung
Di - So 10.00 – 18.00 Uhr
Do 10.00 – 20.00 Uhr
Montag geschlossen

NRW-Corona-Schutzverordnung vom 20.08.2021

Für den individuellen Besuch einer Ausstellung gilt: Sie müssen im Museum
eine medizinische Maske tragen und die AHA-Regeln einhalten: Abstand halten
(mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten.

Wenn Sie an einer Führung teilnehmen oder eine Veranstaltung im Museum
besuchen, müssen Sie darüber hinaus die 3G-Regel beachten: geimpft, genesen,
getestet. Halten Sie dann bitte einen Nachweis über Impfung, Genesung oder
negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereit.

Bitte melden Sie sich zu Führungen an: Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumsdienst@mail.aachen.de