Lade Veranstaltungen

Kunstpause digital – Dürers Kupferstich Maria mit dem Wickelkind

21. September //13.00

Dürer spricht in seinem Reisebuch von den “dreÿ neuen Marien“. Gemeint sind drei Kupferstiche mit Mariendarstellungen,
die unmittelbar vor seiner niederländischen Reise entstanden sind, darunter auch das Blatt Maria mit dem Wickelkind von 1520.
Dürer hat nicht nur früher entstandene Graphiken, sondern ebenso die neuen Marien im Gepäck während seiner Reise und verschenkt diese oder tauscht sie ein.
Auch Bernard van Orley, der Hofmaler Margarethes von Österreich, erhielt ein Blatt der Madonna mit dem Wickelkind,
wahrscheinlich anlässlich eines „köstlich mahl“, zu dem dieser Dürer eingeladen hat.
Er setzte anschließend diese Dürersche Komposition in einem nach 1520 entstandenen Gemälde um, wobei er sich getreu an der Vorlage orientierte.

Mit Dr. Dagmar Preising

Sonderöffnungszeiten

Dürer-Ausstellung
Di - So 10.00 – 18.00 Uhr
Do 10.00 – 20.00 Uhr
Montag geschlossen

NRW-Corona-Schutzverordnung vom 20.08.2021

Für den individuellen Besuch einer Ausstellung gilt: Sie müssen im Museum
eine medizinische Maske tragen und die AHA-Regeln einhalten: Abstand halten
(mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten.

Wenn Sie an einer Führung teilnehmen oder eine Veranstaltung im Museum
besuchen, müssen Sie darüber hinaus die 3G-Regel beachten: geimpft, genesen,
getestet. Halten Sie dann bitte einen Nachweis über Impfung, Genesung oder
negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereit.

Bitte melden Sie sich zu Führungen an: Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumsdienst@mail.aachen.de