Lade Veranstaltungen

Stehende Madonna mit Kind

22. Juni //13.00

Stehende Madonna mit Kind, Lindenholz, ehemals bunt bemalt

Eine knapp 50 cm hohe, in Lindenholz geschnitzte und ursprünglich bunt bemalte Marienfigur stand seit dem Erwerb 1907 unbeachtet im Depot des Museums. Erst kürzlich wurde entdeckt, dass ein Kupferstich von Albrecht Dürer (1471-1528) aus dem Jahr 1508 als Vorlage für die Skulptur diente. Die künstlerisch meisterhaft ausgeführten Darstellungen in den Druckgraphiken des großen Nürnberger Meisters wurden schon zu dessen Lebzeiten häufig als Vorbild gewählt. Dies betrifft Gemälde, andere Druckgraphiken, Skulpturen, Reliefs und kunstgewerbliche Objekte. Besonders in der Zeit um 1600, in der ein wahrer „Dürer-Hype“ ausbrach und die gekrönten Häupter Europas Werke von Dürer erwerben wollten, entstanden in vielen Medien Kunstobjekte, die stilistische und kompositorische Anleihen am Künstlergenie nahmen. Sowohl in fälscherischer Absicht, aber auch als Verbeugung vor dem angeblichen Universalgenie, wurden die neu geschaffenen Werke sogar mit dem Dürer-Monogramm AD, seinem „Branding“, versehen (selbstverständlich war Dürer niemals bildhauerisch tätig….). Das Aachener Stück, um 1600 geschnitzt, ist eindeutig ein Werk dieser sogenannten „Dürer-Renaissance“. Ein um das Haupthaar Mariens verlaufender Absatz zeugt davon, dass dort ehemals – wie auf dem Kupferstich – wohl eine Edelmetallkrone aufgesetzt war.

Mit Michael Rief

Sonderöffnungszeiten

Dürer-Ausstellung
Di - So 10.00 – 18.00 Uhr
Do 10.00 – 20.00 Uhr
Montag geschlossen

NRW-Corona-Schutzverordnung vom 20.08.2021

Für den individuellen Besuch einer Ausstellung gilt: Sie müssen im Museum
eine medizinische Maske tragen und die AHA-Regeln einhalten: Abstand halten
(mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten.

Wenn Sie an einer Führung teilnehmen oder eine Veranstaltung im Museum
besuchen, müssen Sie darüber hinaus die 3G-Regel beachten: geimpft, genesen,
getestet. Halten Sie dann bitte einen Nachweis über Impfung, Genesung oder
negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereit.

Bitte melden Sie sich zu Führungen an: Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumsdienst@mail.aachen.de