Lade Veranstaltungen

Alleinerziehender Josef

22. Dezember //13.00

Auf der strohbefüllten Futterkrippe ist ein Tuch gebreitet, auf dem das nackte Christkind liegt. Sechs kleine Engel betätigen sich als „Babysitter“, deren ursprüngliche Tätigkeit aufgrund des Verlustes von Armen und Händen ein Geheimnis bleiben wird. Singen sie den Säugling vielleicht in den Schlaf?

Dahinter steht Josef, der Ziehvater des kleinen Jesus. Vor der Krippe sieht man eine Kochstelle mit Brei, den Josef zubereitet hat. Aber Säuglinge können gar keinen Brei essen, das weiß doch jedes Kind! Nun, diese Breipfanne gehört seit dem 14. Jhd oft zu den Ausschmückungen der Weihnachtsgeschichte. Hiermit soll Fürsorge und Liebe dargestellt werden.

Maria, Mutter des kleinen Knaben, ist tatsächlich verschwunden. Man kann davon ausgehen, dass die Muttergottes-Figur im Laufe der Zeit abgebrochen von einem gewissenlosen Kunsthändler abgetrennt wurde, um zwei Skulpturen gewinnbringender zu verkaufen!

Mit Michael Rief

#aachenmachtkulturonline #slm #kunstpause #digital

Sonderöffnungszeiten

Dürer-Ausstellung
Di - So 10.00 – 18.00 Uhr
Do 10.00 – 20.00 Uhr
Montag geschlossen

NRW-Corona-Schutzverordnung vom 20.08.2021

Für den individuellen Besuch einer Ausstellung gilt: Sie müssen im Museum
eine medizinische Maske tragen und die AHA-Regeln einhalten: Abstand halten
(mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten.

Wenn Sie an einer Führung teilnehmen oder eine Veranstaltung im Museum
besuchen, müssen Sie darüber hinaus die 3G-Regel beachten: geimpft, genesen,
getestet. Halten Sie dann bitte einen Nachweis über Impfung, Genesung oder
negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereit.

Bitte melden Sie sich zu Führungen an: Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumsdienst@mail.aachen.de