Lade Veranstaltungen

Schreinsreliquiar

29. Dezember //13.00

Kunsthandwerker aus Südfrankreich hatten sich im Mittelalter auf die Herstellung von Geräten für die Heilige Messe spezialisiert, zum Beispiel Hostienbehälter in Form von Weihrauchschiffchen, Altarkreuzen, Handwaschbecken, Kerzenleuchtern usw. Zum Sortiment gehörten auch Reliquienkästchen. In diesen wurden die als heilsbringend angesehenen kostbaren Überreste (z.B. Knöchelchen) von einem oder mehreren Heiligen verwahrt.

In diesem Schrein hier sind die Überbleibsel des englischen Nationalheiligen Thomas Becket (1118-1170) enthalten. Im Auftrag des englischen König Heinrich II. wurde er umgebracht, während er die Messe zelebriert. Der Heilige war offensichtlich so beliebt, dass besonders in England eine reiche Nachfrage nach solchen Kleinbehältnissen für seine Reliquien bestand. Heute sind noch etwa 40 Exemplare bekannt.
Mit Michael Rief

#aachenmachtkulturonline #slm #kunstpause #digital

Sonderöffnungszeiten

Dürer-Ausstellung
Di - So 10.00 – 18.00 Uhr
Do 10.00 – 20.00 Uhr
Montag geschlossen

NRW-Corona-Schutzverordnung vom 20.08.2021

Für den individuellen Besuch einer Ausstellung gilt: Sie müssen im Museum
eine medizinische Maske tragen und die AHA-Regeln einhalten: Abstand halten
(mindestens 1,5 Meter), Hygieneregeln beachten.

Wenn Sie an einer Führung teilnehmen oder eine Veranstaltung im Museum
besuchen, müssen Sie darüber hinaus die 3G-Regel beachten: geimpft, genesen,
getestet. Halten Sie dann bitte einen Nachweis über Impfung, Genesung oder
negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, bereit.

Bitte melden Sie sich zu Führungen an: Tel.: +49 241 432-4998 oder an
museumsdienst@mail.aachen.de