WILHELMSTRASSE 18, 52070 AACHEN
INFO@SUERMONDT-LUDWIG-MUSEUM.DE
TEL.: +49 241 47980-40

GEÖFFNET:
DI – SO 10.00 – 17.00 UHR
MO GESCHLOSSEN

 

bestandskatalog

Niederländische Skulpturen

Niederländische Skulpturen
von 1130 bis 1600

 

Das Suermondt-Ludwig-Museum verfügt mit 120 niederländischen Skulpturen des Mittelalters und der Renaissance über die größte Sammlung niederländischer Skulpturen in Deutschland. Erstmals wurde dieser komplette Bestand in einem Katalog zusammengestellt und neue Erkenntnisse zu den einzelnen Objekten erarbeitet. 48 ausführliche Katalognotizen, teilweise auch mit Vergleichsabbildungen versehen, und 70 Kurznotizen zu den Objekten wurden von den Kuratoren Michael Rief und Dr. Dagmar Preising, die gemeinsam mit den Löwener Kuratoren Dr. Peter Carpreau und Marjan Debaene die Objekte untersucht haben, erarbeitet. Einzelne Stücke wurden neu zugeschrieben, andere werden hier erstmals publiziert. Alle Objekte sind mit Abbildungen versehen.

Den Katalognotizen vorangestellt sind zwei Essays. Peter Carpreau und Marjan Debaene plädieren für ein neues Kulturraumkonzept zur Einordnung der Skulpturen, das die stilistische Analyse um eine komplexere Untersuchungsmethodik ersetzen soll. Demnach sind weitere Faktoren, wie Situation des Auftraggebers, Nachfragebedingungen, politisch-religiöse Strukturen, Kleidertrachten als soziale Aussage und die Beziehungen der Werkstätten untereinander zu berücksichtigen, um zu konkreteren Ergebnissen zu gelangen. Dagmar Preising verfasste erstmals eine umfassende Geschichte der Aachener Skulpturensammlung.

crossing borders  - Ausstellung

Aachener Skulpturen zu Gast in leuven

Dieser Bestandskatalog einer der umfangreichsten deutschen Skulpturen-Sammlungen, der großzügig von der Peter und Ludwig Stiftung unterstützt wurde, entstand anlässlich der Ausstellung Crossing Borders. Medieval Sculpture from the Low Countries im M-Museum Leuven, die vom 21. September 2017 bis 27. Mai 2018 zu sehen ist. Ausgeliehen aus dem Aachener Bestand werden 95 niederländische Skulpturen, die mit 18 Skulpturen aus der Löwener Sammlung konfrontiert werden.

Mehr informationen zur Ausstellung unter https://www.mleuven.be/en/crossing-borders